Donnerstag, 22. März 2018

Balea Reinigungsstick (Review)

Hallo meine Süßen.
Ein sehr interessantes Neuheiten Produkt findet ihr momentan in dem Gesichtspflegeregal bei Dm und zwar den Balea Reinigungsstick. Da es noch nie einen Reinigungsstick in dieser Art von Balea oder beim Dm gab, möchte ich ihn mit euch heute genauer unter die Lupe nehmen.

Der Balea Reinigungsstück ist ein neues Produkt von Balea und kostet 2,95€. Das Produkt ist nicht limitiert und befindet sich in dem Gesichtspflegesortiment bei Dm.

Der Balea Reinigungsstick soll eine milde und gründliche Reinigung ermöglichen. Er soll einen frischen Matcha-Tee-Duft haben. Geeignet ist dieser Reinigungsstick für normale und Mischhaut.


Das wird mit dem Balea Reinigungsstick versprochen:
  • "Der Balea Reinigungsstick verwandelt sich bei Kontakt mit Wasser in einem sanften Reinigungsschaum. 
  • Die Formel, angereichert mit einem Rückfetter auf Olivenöl-Basis, Sorbitol und Glycerin, beugt Austrocknung vor. 
  • Die Formulierung befreit sanft von Make-up, Schmutzpartikeln und Hautablagerungen.
  • besonders praktisch für unterwegs und auf Reisen. Der Stick läuft nicht aus.

Der Balea Stick ist mit einer lilanen Kappe verschlossen, die sich leicht aufdrehen lässt. Den Reinigungsstick kann man problemlos mit der Drehfunktion einfach hochdrehen. Vom Duft gefällt mir der Reinigungsstick so lala. Es riecht für mich sehr frisch nach Zitrus. Den Duft von Matcha-Tee kann ich überhaupt nicht wahrnehmen.

Von der Textur ist der Stick sehr fest. Bei Kontakt mit Wasser und auf der Haut wird der Stick etwas weicher. Von einem richtigem Schäumen habe ich bei dem Stick nichts gemerkt. Es bildet sich lediglich sehr feiner, kaum sichtbarer Schaum im Gesicht. 

Die Anwendung mit dem Stick finde ich total ungewöhnlich und irgendwie nicht angenehm. Wenn man mit dem Stick über das Gesicht fährt, fühlt er sich sehr hart an. Für das Entfernen des Augen Makeups finde ich ihn nicht geeignet, da er einfach zu groß und zu unhandlich ist. 

Die Reinigungswirkung des Balea Reinigungssticks finde ich wirklich eine Katastrophe. Der Stick entfernt nicht 100 % das Make up und es bleiben auch wirklich Make-up Reste auf der Haut zurück, sodass man die Haut zusätzlich nach der Anwendung mit dem Stick reinigen muss. Nach der Anwendung mit dem Reinigungsstick fühlt sich meine Haut auch sehr ausgetrocknet an.

Zudem finde ich es einfach mega ekelig, dass an dem Reinigungsstick selbst, ersichtliche Make-up Reste zurückbleiben. Nicht nur das Gesicht muss man nach der Anwendung mit dem Stick reinigen, sondern auch den Stick zusätzlich von den Make-up Resten befreien. An den Seiten läuft sogar das Wasser in den Stick hinein.

Mithilfe von dem Mizellenwasser von Garnier und einem Reinigungstuch konnte ich nachweisbare Make up Spuren in meinem Gesicht finden. 

Mein Fazit zu dem  Balea Reinigungsstick:
Ich finde den Balea Reinigungsstick leider sehr enttäuschend. Mit dem Reinigungsstick wird das Make-up nur oberflächlich entfernt und es bleiben Make-up Reste im Gesicht zurück. Für das Entfernen von Augen Make-up ist er viel zu groß und zu unhandlich. Der Duft des Reinigungssticks ist frisch und riecht irgendwie nach Zitrus anstelle des erwarteten Matcha-Tee-Dufts. Finde es auch ziemlich ekelig, dass einige Make-up Spuren an dem Stick selbst hängen bleiben und das schmutzige Wasser sogar in die Hülle hineinläuft. Ich finde den Reinigungsstick wirklich nicht gut und kann ihn euch nicht empfehlen.

Habt ihr diesen Reinigungsstick von Balea schon ausprobiert?

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Es sieht ja durchaus sehr ansprechend aus, war auch kurz davor, ihn mal zu testen, aber das lasse ich nach deiner Erfahrung dann doch lieber... Habe generell nur Negatives gehört bisher.

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Also für mich wäre der Stick nichts, denn gerade wenn es um Reinigung geht und ich dann einen solchen Stick verwenden soll, ist mir das zu unhygienisch. Da bleibe ich dann doch lieber bei Wattepads und Gesichtswasser. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Ich find ihn auch nicht gut, brauch ihn jetzt aber zu Pinselwaschen auf! :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich kauf mir den Stick nicht. Die Inhaltsstoffe sind eh nicht so besonders. Da bleibe ich liebe beim Öl.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Caro,
    danke für deine ehrliche Review. Karin von InnenAussen hat ähnliches berichtet und wie oben schon erwähnt sind die Inhaltsstoffe auch nicht Besten.

    LG
    Anne :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar von euch. Auf Fragen antworte ich selbstverständlich. Natürlich lese ich jeden Kommentar von Euch durch <3.

Mein Blog wurde durch Blogger.com erstellt und wird somit mit Google gehostet. Deshalb gelten auf meinem Blog unteranderem auch die Datenschutzerklärung von Google

Du hast nicht nur die Möglichkeit, eigene Kommentare bei mir zu hinterlassen, sondern auch Kommentare zu abonieren. Durch das Häkchen setzen kannst du Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren. Du hast aufgrund der neuen Datenschutzverordnung das Recht,die Möglichkeit, dieses Abonnement jederzeit zu widerufen, indem du den Häkchen entfernst oder dich durch den Link, der sich in der Informationsemail befindet, draufklickst.

Mit der Abgabe eines Kommentars unter diesem Beitrag erklärst du dich mit meiner Datenschutzerklärung und der Google Datenschutzerklärung einverstanden. Die ganze Datenschutzerklärung findest du hier.